Card image cap

Richten

Das Ressort Richten ist zuständig für die Sport- und Materialrichter und arbeitet eng mit den Ressorts Ausbildung, Sport und Zucht zusammen.

Sport- und Materialrichter sind Offizielle, die bei Sportturnieren oder Materialprüfungen Entscheidungen treffen. Sie stellen sicher, dass die Regeln eingehalten werden, dass die Veranstaltungen im Sinne eines fairen Sportsgeistes durchgeführt werden und dass das Wohlergehen des Pferdes stets an erster Stelle steht.

Die Sportrichterlizenzen haben verschiedene Lizenzstufen (A, B, C), wobei die A Lizenz die am weitesten ausgebildete ist. Je nach Lizenz haben Sportrichter die Berechtigung bestimmte Prüfungen zu richten. Bei den nationalen Materialrichtern für ungerittene Pferde gibt es keine Unterscheidung in Lizenzstufen. Der IPZV e.V. ist als FEIF-Mitgliedsverband für die Grundausbildung, die Zertifizierung & Fortbildung von Sport- und Materialrichtern auf der nationalen Ebene verantwortlich.

Darüber hinaus gibt es die internationale Sport- oder Materialrichter Lizenz der FEIF. Das alleinige Recht zur Zertifizierung von „FEIF Licenced International Sport or Material Judges“ liegt bei der FEIF.

Die Ausbildung und Fortbildung von Richtern ist in der IPO Abschnitt B VI geregelt und wird in der Regel von IPZV-Ausbildern vorgenommen. Im Terminkalender finden sich die aktuell angebotenen Fortbildungen und Richterkurse.

Das Ressort wird in der Bundesgeschäftsstelle des IPZV unterstützt. Ressortleiterin ist Marina Müller von Blumencron. Die inhaltliche Arbeit findet im Fachausschuss Richten statt.


22. September | RICHTEN
Weltmeisterschaften 2023 in Oirschot: Þorgeir Guðlaugsson als Chefrichter

Der Vorstand der FEIF hat die Chefrichter für den Sport bei den Weltmeisterschaften 2023 (Oirsc...

08. August | RICHTEN
MEM 2022: Erfolgreiche Sportrichterprüfung

Im Rahmen der MEM 2022 haben einige Prüflinge unter Aufsicht der Prüfungskommission, bestehend ...

29. Juni | RICHTEN
Der Richtausschuss hat getagt

Am Montagabend traf sich der Richtausschuss online zu einer „Mid-Season“-Sitzung.

Mehr News